FAQ – Fragen und Antworten zum Clic-Clac Tisch

Fragen zum Clic-Clac Zusatztisch

01. Aus welchem Material ist der Tisch Clic-Clac?

Der Clic-Clac Zusatztisch wird aus querverleimten Buchenmultiplex-Platten hergestellt. Wir haben uns bewusst für ein natürliches und nachwachsendes Material entschieden. Die Querverleimung stellt sicher, dass sich die Platte nicht verzieht und man so lange Zeit Freude am Produkt hat. Die Haken und der Schrittgurt sind aus Kunststoff (Polyethylen -PE).

02. Zu welchem Hochstuhl passt der Clic-Clac?

Der Clic-Clac ist als Zusatztisch für den Kinderhochstuhl Tripp Trapp® der Firma Stokke® geeignet.

03. Zu welchem Tripp Trapp® Rückhaltesystem passt der Clic-Clac?

Der Clic-Clac kann mit dem Holzbügel und alle Lieferungen ab 18.03.2016 (in roh, klar lackiert oder Palisander / Walnuss gebeizt und klar lackiert) auch mit dem Baby-Kunststoff-Set (Versionen V2 und V3 – an den Enden des Kunststoffbügels innen sichtbar) verwendet werden.

04. Ich besitze ein Baby-Kunstoff-Set – welche Version?

Die Versionsnummer ist auf der Innenseite des Bügels angebracht. Bitte nehmen Sie dazu den Bügel aus dem Stuhl und schauen auf die Partie, die in die Rückenlehne einrastet. Sollte die Version V2 oder V3 fehlen, handelt es sich um Version V1, die nicht zum Clic-Clac passt.

Kunststoff-Babyset Versionen V2 und V3

Baby-Kunststoff-Set Versionen V2 und V3 passen zum Clic-Clac

05. Kann man den Tisch auch ohne Rückhaltesystem verwenden und welche Sicherheit bietet er?

Ja, mit dem Clic-Clac wird ein Schrittgut geliefert, der in die Schlitzbohrung im Sitzbrettchen des Tripp Trapp® passt. Der Schrittgurt verhindert ein “Herausrutschen” des Kindes und gleichzeitig ein ungewolltes Hochklappen des Tisches. Wir empfehlen aber immer die Verwendung in Kombination mit einem Holz- oder Kuntstoffbügel.

06. In welchen Ausführungen gibt es den Clic-Clac?

Der Clic-Clac ist derzeitig in Buche transparent lackiert, Palisander / Walnuss gebeizt klar lackiert oder roh (natur belassen, geschliffen) erhältlich. Die Ausführungen rot lackiert und weiß transparent lackiert sind nur noch als Auslaufmodell verfügbar. Diese Beiden passen nicht zum Baby-Kunstoff-Set.

07. Können Gebrauchsspuren am Stuhl durch Verwendung des Clic-Clacs entstehen?

Durch das Ein- und Aushängen des Tisches können Gebrauchsspuren entstehen.

08. Wo wird der Clic-Clac hergestellt?

Der Clic-Clac wird in Deutschland produziert.

09. Mein Stokke® Tripp Trapp® Hochstuhl ist schon 20 Jahre alt. Passt der Clic-Clac?

Ja, der Clic-Clac passt auch zu den alten Hochstühlen.

10. Welche Eigenschaften hat der für die Oberfläche verwendete Lack?

Für die Oberfläche verwenden wir einen 2 K-Acryl Mehrschichtlack, transparent, lichtecht, schwer entflammbar gemäß DIN 4102.

FILMEIGENSCHAFTEN

  • DIN 68861 1B Entspricht chem. Beständigkeit von Möbeloberflächen
  • EN 71 Teil 3 Schwermetallgrenzwerte werden unterschritten
  • DIN 53160 Entspricht Speichel- und Schweißechtheit
  • formaldehydfrei / lichtecht
  • DIN 4102 B1 schwer entflammbar Prüfzeugnis Nummer: P-BWU03-I-16.5.233 auf
    schwerentflammbaren Holzspanplatten – auch furniert – als
    schwerentflammbarer Baustoff (Baustoffklasse DIN 4102-B1)
  • IMO-Resolution MCS.61(67) Schwerentflammbar
    EG-Baumusterprüfbescheinigung Modul B,
    Zulassungs-Nr. 111.297, SeeBG Hamburg
    U.S. Coast Guard Zulassungs-Nr.: 164.112/EC0736/116.297

11. Ist der Clic-Clac ein Originalprodukt der Firma Stokke®?

Nein, der Tisch ist ein geeignetes Zubehörteil zum Tripp Trapp® Hochstuhl.